Sommerglück im Glas

Den Sommer einfangen und sich auch die restliche Zeit des Jahres möglichst viel Sommerfeeling bewahren? Für den Sommer auf Vorrat haben wir eine bunte Mischung aus aromatischen Kreationen für Sie ausgewählt. Zum selbst behalten oder als Mitbringsel für liebe Freunde.

Rezept für Rosmarinöl

Dieses würzige Öl bringt mediterranes Lebensgefühl in die Küche, ist schnell zubereitet und eignet sich ideal als Last-Minute-Geschenkidee. In einer schlichten Bügelflasche mit handgeschriebenem Etikett sieht es sehr dekorativ aus. Man kann das Öl auch mit frischem Rosmarin zubereiten, aber mit vorher getrockneten Zweigen wird das Aroma noch intensiver.

Zubereitung:

Rosmarinzweige waschen, trockentupfen, auf einem Blech verteilen und im heißen Ofen bei 100 Grad 8-10 Minuten trocknen lassen. Anschließend 1 EL grobes Meersalz, 1 TL schwarze und weiße Pfefferkörner sowie die Rosmarinzweige in der Flasche verteilen. Mit Olivenöl auffüllen, so dass der Rosmarin vollständig bedeckt ist.

Rezept für Zitronen im Glas

In Salz eingelegte Zitronen sind eine Gourmet-Zutat aus der nordafrikanischen Küche. Mit der in Streifen geschnittenen Schale lassen sich Pestos, Risottos, orientalische Eintöpfe, Couscous, Salate, Fisch und Hühnchengerichte verfeinern. Vorher ist allerdings etwas Geduld gefragt – denn die eingelegten Zitronen müssen 4-6 Wochen fermentieren. Aber es lohnt sich!

Zutaten für 3 Gläser:

Ca. 8 Bio-Zitronen

6 EL grobes Meersalz

3 Lorbeerblätter

1 TL schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

1. 2 Zitronen beiseitelegen. Die restlichen 6 Zitronen heiß abwaschen und kreuzweise tief einschneiden, aber nicht komplett durchschneiden.

2. Nun die Zitronen vorsichtig aufklappen, 1 TL Salz je Zitrone in die Einschnitte geben, sanft einreiben. Anschließend ca. 2 TL Salz in jedes Einmachglas geben und die wieder in Form gebrachten Zitronen hineinschichten.

3. Jetzt das restliche Salz, die Pfefferkörner, die Lorbeerblätter und den Saft von 2 ausgepressten Zitronen dazugeben. Vorsichtig (damit die Gläser nicht zerspringen) mit heißem Wasser auffüllen – so, dass die Zitronen mit Wasser bedeckt sind.

4. Die Gläser luftdicht verschließen und an einem kühlen, lichtgeschützten Platz 4-6 Wochen ruhen lassen. Die Gläser alle paar Tage vorsichtig schütteln, damit sich das Salz gut verteilt.

Rezept für Zucchini-Relish

Ob vom Gemüsehändler oder frisch geerntet vom Gartenbeet. Zucchini gibt es momentan in Hülle und Fülle, doch schon bald ist die Saison wieder vorbei. Mit diesem Relish lassen sich Zucchini problemlos in den Herbst und Winter hineinretten. Besonders gut passt es zu Kurzgebratenem oder Gegrilltem.

Zutaten für 4 Portionen

750 g Zucchini

250 g Zwiebeln

1 EL grobes Salz

250 g Zucker

¼ Liter Weißweinessig

1 EL Senf, mittelscharf

Je 1 EL Curry und Paprikapulver

½ TL Cayennepfeffer

Zubereitung:

Zucchini und Zwiebeln klein würfeln oder in Stifte hobeln. Alles in einen großen Topf geben, Salz hinzufügen und umrühren. Über Nacht zugedeckt ziehen lassen. Zucker, Essig und Senf dazugeben und für ca. 30 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren. Die Gewürze zufügen, gut umrühren und kurz aufkochen. In Gläser abfüllen und entweder kalt oder warm genießen.

Nicht vergessen: vorher die Gläser bzw. Flaschen sterilisieren

Dafür gibt es mehrere Methoden, aber die traditionelle Art wie zu Großmutters Zeiten funktioniert auf jeden Fall. Dazu kaltes Wasser in einen großen Topf gehen, die offenen Gläser bzw. Flaschen sowie die Deckel in den Topf stellen, so dass sie vollständig unter Wasser sind. Anschließend das Wasser zum Kochen bringen und die Gläser samt Deckel darin zehn Minuten lang auskochen. Mit einer Zange entnehmen und die Gefäße auf ein sauberes Küchenhandtuch stellen. Damit die Gummiringe von Einmachgläsern und Bügelflaschen geschmeidig und dicht bleiben, werden sie separat für etwa 3 Minuten in Essigwasser gekocht.

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Januar Februar März April Kann Juni Juli August September Oktober November Dezember